Gaming PC Test

Tipps, um einen Gaming -PC zusammenzustellen

Bevor ein Gaming -PC zusammengestellt wird, ist es erforderlich, einen Arbeitsbereich für das System vorzubereiten. Unter den Dingen, um die Sie sich kümmern müssen, sind die Kühlschleifen. Benutzerdefinierte Kühlschleifen können die Komponenten kühl und reibungslos halten. Außerdem können Sie Android verwenden, um Konsolen zu emulieren. Im Folgenden sind einige Tipps aufgeführt, mit denen Sie einen Gaming -PC zusammenstellen können.

Benutzerdefinierte Kühlschleifen

Die Verwendung einer benutzerdefinierten Kühlschleife ist eine der besten Möglichkeiten, um eine maximale Leistung und maximale Anpassung zu gewährleisten. Es beginnt mit der CPU und setzt sich mit der GPU fort. Es ist möglich, später weitere Komponenten hinzuzufügen. Diese Art der Kühlung ist auch einfach zu installieren und stellt keine Risiken dar.

Ein weiterer Vorteil der Wasserkühlung besteht darin, dass das Geräusch in Ihrem PCS -Gehäuse reduziert wird. Es bietet auch einen effektiveren Wärmetransport zum Stromkreis. Außerdem können Sie High-End-Hardware in einen kleinen Raum einfügen. Schließlich sind Wasserkühlschleifen an verschiedene Größen und Formen von Komponenten anpassbar.

Die teuerste Komponente eines offenen Schleifenkühlers ist sein Block. Es erfordert auch eine Menge anderer Komponenten, einschließlich Schläuche und Ausstattung. Sie können damit rechnen, Hunderte von Dollar für das gesamte Setup auszugeben. Closed Loop -Kühler sind jedoch oft günstiger. Diese Kühler werden oft Zwischenhändler zwischen Luftkühlung und einer vollständigen kundenspezifischen Kühlschleife genannt und eignen sich immer noch sehr gut für die Kühlung Ihrer CPU.

Je nachdem, welche Art von Schleife Sie auswählen, benötigen Sie möglicherweise eine Heißluftpistole oder andere Werkzeuge, um den Schlauch zu schneiden. Sie benötigen außerdem Silikoneinsätze, Schubwerkzeuge und ein Biegerwerkzeug. Um Ihre Schleife genauer zu gestalten, müssen Sie sorgfältig messen und bestimmte Tools verwenden.

Custom Cooling Loops sind eine großartige Option für Spieler, die ihren Gaming -PC übertakten möchten. Sie können so cool aussehen, wie Sie möchten. Sie sind jedoch schwieriger zu installieren und teurer als AIO -Kühler. Die meisten Menschen verwenden jedoch AIO -Cooler.

Die Konsolenemulation für Android ist eine großartige Möglichkeit, Ihre bevorzugten klassischen Spiele auf Ihrem Telefon oder Tablet zu spielen. Mit dieser Methode können Sie Spiele von PlayStation, Xbox, Nintendo und Nintendo 64 auf Ihrem Gerät abspielen. Die Emulatoren benötigen ein leistungsstarkes Gerät mit ausreichend Speicherspeicher. Nintendo 64 war ein großer Erfolg bei Spielern und Konkurrent von Sonys PlayStation. Nintendo hat eine reiche Geschichte in der Branche, die die tragbaren Konsolen von Super Nintendo und Game Boy erstellt hat.

Bei der Auswahl eines Telefons zur Emulation ist der Prozessor wahrscheinlich der wichtigste Faktor. Der beste Prozessor dafür ist der Qualcomm Snapdragon 888. Auch ältere Telefone mit älteren Chips sind gut. Es gibt jedoch auch andere Faktoren, die auch berücksichtigt werden müssen. Wenn Ihr Gerät diese Faktoren hat, haben Sie die beste Erfahrung mit Emulation auf Android.

Es gibt verschiedene Arten von Emulatoren für Android. Einige unterstützen auf dem Bildschirm Touch-Steuerelemente. Dies ist jedoch nicht immer die beste Option, wenn Sie versuchen, klassische Spiele zu spielen. Um die beste Erfahrung zu machen, können Sie einen Controller verwenden. Aber es ist erwähnenswert, dass Emulatoren nicht immer so gut sind wie die reale Sache. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie einen Emulator entsprechend Ihren Bedürfnissen und Vorlieben auswählen.

Sobald der Emulator installiert ist, können Sie AVD -Konfigurationsdateien verwenden, um seine Einstellungen anzupassen. Diese Dateien geben das Betriebssystem, die Hardwareeinstellungen und die Emulatorhaut an. Sie können auch das AVD -Verzeichnis für den Emulator angeben, um Benutzerdaten und SD -Kartendaten zu speichern.

Related Posts