Gaming PC Test

PC -Wandbaugruppe

PC -Wandbaugruppe

Die PC -Wandbaugruppe ist der Prozess, Ihren PC an einer Wand zu montieren. Es erfordert spezielle Montagekunststoff, die stark genug ist, um das Gewicht des PCs und anderer Komponenten zu halten. Der für die Montage verwendete Stahl muss stabil sein, muss jedoch nicht aus einem speziellen Stahlblech hergestellt werden. Sie können den gleichen Stahltyp verwenden, den Sie zum Bau Ihrer Wände verwenden, aber die Auswahl des Materials hängt von Ihrem Budget und Ihrem Geschmack ab.

Komponenten

Die Auswahl der richtigen PC -Wandmaterialien ist für eine erfolgreiche PC -Wandbaugruppe von wesentlicher Bedeutung. Erstens benötigen Sie eine große, flache Oberfläche wie Holz oder Glas oder können auch einen Teppich verwenden. Das Material sollte stark genug sein, um das Gewicht des PCs und anderer Komponenten zu unterstützen. Alternativ können Sie den gleichen Stahltyp verwenden, den Sie für den Bau eines Schranks verwenden würden. Das von Ihnen verwendete Material hängt von Ihrem Budget und Ihrer Präferenz ab.

Stellen Sie beim Erstellen eines an der Wand montierten PCs sicher, dass Sie die Komponenten und den Installationsprozess gründlich verstehen. Die meisten verantwortungsbewussten Designer bauen das Motherboard auf der oberen linken Seite des Chassis und die Festplatte auf der rechten Seite. Wenn Sie nicht mit der Art und Weise zufrieden sind, wie Ihre Komponenten aussehen, können Sie sie immer neu ordnen und in eine bessere Position bringen.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Aufbau eines PC ist die Kompatibilität der Komponenten. Stellen Sie sicher, dass alle Teile kompatibel sind und dass Ihr PC auf der richtigen Höhe ist. Vermeiden Sie außerdem statische Elektrizität, die Ihre PC -Komponenten braten kann. Wenn Sie diese einfachen Schritte unternehmen, können Sie die Möglichkeit eines statischen Stroms daran hindern, Ihren PC zu ruinieren.

Prozessoren

Prozessoren sind das Herz eines PCs. Sie ermöglichen es Benutzern, Dokumente zu erstellen und zu bearbeiten, Programme auszuführen und mit dem Internet zu interagieren. Die Prozessoren sind in vielen Formen erhältlich, einschließlich Einzel- und Dual-Core-CPUs, und sie reichen von einigen MHz bis zu mehreren Gigahertz. Die Prozessoren werden mittels Busoberflächen mit ihrem Speicher verbunden, die häufig als Vorderseite oder Gastbus bezeichnet werden.

Der Prozessor ist ein winziges Gerät, das allgemeine Computeraufgaben ausführt und die Aktionen anderer Systemkomponenten koordiniert. Es liegt im Allgemeinen auf dem Motherboard eines PCs, obwohl einige PCs sie auf einer speziellen Tochterkarte installiert haben, die durch einen speziellen Slot am Motherboard anmacht.

Der Moderator verwendete einen Intel Core I5-6600K, ein MSI Z170A Gaming 5 Motherboard und eine MSI GTX 970 Gaming 4G-Grafikkarte. Er benutzte auch einen Raijintek Triton AIO Cooler und acht GB Kingston Hyperx Fury Black Memory. All diese Hardware wurde mit einem mit einem Kohlefaseraufkleber bedeckten Holzbrett verbunden.

Erinnerung

Wenn sich das Moores -Gesetz verlangsamt, wird die Erinnerungswand zu einem noch größeren Problem. Das beschleunigende Tempo der Datenraten hat die Schwierigkeit der Signalintegrität erhöht. Zwischenspeicherdaten können dazu beitragen, die Lücke zwischen dem Prozessor und dem Speicher zu schließen. Experten schätzen, dass zwischen den Wachstumsraten von CPUs und RAM eine Unterschiede zwischen 53 Prozent besteht.

Ein Speichermodul ist ein Chip in einem Computer mit einer festgelegten Anzahl von Adressbits. Diese Adressen bestimmen, welche Eingangs-/Ausgabegeräte dem Computer verfügbar sind. Jedes Gerät kann ausgewählt werden, indem ein oder mehrere der beiden Adressen angesprochen werden. Die Daten werden dann durch die Datenbuslinien weitergeleitet.

Es gibt viele verschiedene Arten von Speicher, die in Größe und Farbe variieren können. Es gibt auch einen Unterschied darin, wie viele Speicherplätze verfügbar sind. Die Grundidee bleibt jedoch gleich – der Speicher muss ordnungsgemäß in die PCS -Speicherplätze passen. Auf diese Weise ist das Gedächtnis vor versehentlichem Überschreiben geschützt.

Der Speicher wird zum Speichern von Computerprogrammen und Daten verwendet. Der primäre Speicher hat mehr Kapazität als der Sekundärspeicher und wird schneller zugegriffen. Der primäre Speicher kann ohne spezielle Geräte aktualisiert werden. RAM und SDRAM sind zwei Arten von Speicher, die in einem PC verwendet werden können.

Fall

Einige Leute sind daran interessiert, ihren PC an der Wand zu steigern, daher suchen sie nach einem Fall, der für diesen Zweck ausgelegt ist. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten. Einige Fälle sind für die Wandmontage ausgelegt, während andere freistehend sind. Eine gute Wandmontagekoffer muss über eine gute Kabelmanagement und ein modulares Design verfügen, damit Ihr Build ordentlich aussieht.

Der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Falls ist die Hardwarekompatibilität. Ein PC -Wandmontagefall muss mit den häufigsten Hardware -Arten kompatibel sein. Beispielsweise sollte ein Mid-Turm-Fall Motherboards bis ATX unterstützen, während ein kleiner Formfaktorfall mit Mini-ITX- und Micro-ATX-Motherboards kompatibel sein sollte. Weitere Überlegungen sind GPU und kühlere Kompatibilität.

Thermaltakes P1 Wall-montiertes Gehäuse ist leicht und kompatibel mit einem Mini-ITX-Motherboard. Es hat zwei 120 -mm -Lüfter und ist mit den meisten großen GPUs kompatibel. Es verfügt auch über einstellbare PCIe -Slots. Der Fall ist mit AIO -Kühllösungen kompatibel. Die Fälle von Fällen verfügen über ein temperamentiertes Glas und die RGB -Beleuchtung.

Das Thermaltake-Kern-P1-Wandmontage-PC-Gehäuse enthält eine 5-mm-dicke Glasscheibe zum Schutz der internen Hardware. Auf diese Weise können Sie Ihren Build anzeigen und gleichzeitig Ihre Investition schützen. Mit den Fällen qualitativ hochwertige Materialien und flexible Layouts können Sie Ihre Komponenten bestmöglich anzeigen und gleichzeitig die bestmögliche Kühlleistung sicherstellen.

Related Posts